Cappuccino © arthurhidden - Fotolia.com
Cappuccino © arthurhidden – Fotolia.com

Das alles bietet Milche.de

Milche.de widmet sich voll und ganz dem Thema Milchaufschäumen und bietet viel Wissenswertes rund um das Thema Milchschaum und Milchaufschäumer. Als Macher von Milche lieben wir Kaffee in rauen Mengen und genießen diesen am liebsten in Form eines perfekt aufgeschäumten Cappuccino oder Espresso macchiato mit leckerem Schaumkrönchen. Gerne geben wir unser über die Jahre gewonnenes Wissen hier weiter. Auf dieser Seite treten wir den Beweis an, dass sich perfekter Milchschaum auch problemlos zu Hause kreieren lässt.

Am unkompliziertesten klappt dies mit einem Milchaufschäumer. Wir vergleichen manuelle, batteriebetriebene und automatische Milchaufschäumer im Test und zeigen deren Vorteile und Nachteile. Daneben präsentieren wir hilfreiches Zubehör und geben nützliche Tipps & Tricks das Milchschäumen betreffend.

Auch wer mehr über das Thema Latte Art, die Kunst mit Milchschaum, erfahren möchte, wird bei Milche.de fündig. Viel Spaß und gutes Gelingen!

Was sind Milchaufschäumer?

Ein Milchaufschäumer wird auch als Milchschäumer bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein spezielles Küchengerät, mit dem Milchschaum hergestellt werden kann. Im Wesentlichen können drei Arten von externen Milchaufschäumern unterschieden werden: Manuelle Geräte, bei denen die Milch mit Muskelkraft aufgeschäumt wird. Stab-Milchaufschäumer, die in der Regel batteriebetrieben sind und von der Optik her entfernt an eine elektrische Zahnbürste erinnern. Und automatische Milchaufschäumer, die an die Steckdose angeschlossen werden und dann per Knopfdruck vollautomatisch perfekten Milchschaum produzieren – ganz wie im Lieblingscafé.

Wie sollte perfekter Milchschaum aussehen?

Perfekter Milchschaum © Kzenon - Fotolia.com
Perfekter Milchschaum © Kzenon – Fotolia.com

Milchschaum entsteht, wenn Luft in die Milch eingeschlagen wird. Das Volumen nimmt dabei stark zu. Perfekter Milchschaum ist cremig und leicht süßlich im Geschmack. Auf keinen Fall sollte er die Konsistenz von Bauschaum besitzen. Die ideale Temperatur liegt bei 60 bis 70 °C, bei höheren Temperaturen geht der süßliche Geschmack der Milch verloren und weicht einem leicht verbrannten Geschmack. Zudem denaturieren bei Temperaturen über 70 °C die Molkenproteine der Milch, der Schaum wird dann weniger cremig.

Kakaopulver hat auf dem Milchschaum übrigens gar nichts verloren. Er macht den schönsten Schaum innerhalb kürzester Zeit wieder kaputt.

Was muss ich beim Milchaufschäumen beachten?

Grundsätzlich eignen sich verschiedene Milchsorten für das Aufschäumen. Neben länger haltbarer Frischmilch (ESL-Milch) eignet sich auch H-Milch gut für das Aufschäumen. Geschmacklich siegt hier freilich die ESL- Milch. Traditionell hergestellte Frischmilch (pasteurisierte Milch) eignet sich hingegen weniger, der Schaum wird nicht ganz so cremig. Einen Lichtblick gibt es an dieser Stelle für Milchallergiker: Soja-Milch liefert durchaus auch sehr passablen Milchschaum und auch Ziegen- oder Schafsmilch lassen sich problemlos verwenden.

Bei der Kaufentscheidung im Supermarkt sollte nicht die Milchmarke entscheidendes Kaufkriterium sein, sondern der Eiweißgehalt der Milch. Dieser ist den Nährwertangaben auf der Packung zu entnehmen und sollte für gute Aufschäumergebnisse bei mindestens 34 Gramm je Liter Milch liegen.

Weniger Einfluss auf das Aufschäumverhalten als in der Vergangenheit immer behauptet, hat der Fettgehalt der Milch. Da Fett ein Geschmacksträger ist, schmeckt allerdings ein Milchschaum mit 3,5 prozentiger Milch besser als ein Milchschaum aus 1,5 Prozent Milch.

Vor dem Aufschäumen sollte die Milch immer in den Kühlschrank gestellt werden – auch H-Milch. Ideal ist eine Milchtemperatur von 4 – 8°C. Der einfache Grund: Das in der Milch enthaltene Eiweiß beginnt ab etwa 40 °C zu gerinnen. Während des Aufschäumens sollte die Milch auf eine Temperatur von 60 bis maximal 70 °C gebracht werden. Wird sie heißer, entsteht mitunter ein Milchschaum mit einer Konsistenz wie Bauschaum. Daraus lässt sich leicht folgern, dass die Milch keinesfalls kochen sollte. Ist die Milch zu Beginn des Aufschäumvorganges nicht kühlschrankkalt, ist die kritische Temperatur von 70 °C zu schnell erreicht. Man hat also zu wenig Zeit, die Milch aufzuschäumen. Bei Sojamilch liegt die maximale Temperatur übrigens bei nur 45°C.

Wie finde ich den passenden Milchaufschäumer?

Kaffeegenuss © contrastwerkstatt - Fotolia.com
Kaffeegenuss © contrastwerkstatt – Fotolia.com

Die wenigsten Liebhaber von Kaffeespezialitäten haben sich bereits intensiver mit Milchaufschäumern auseinandergesetzt. Leider ist es in der Praxis auch gar nicht so einfach, auf Anhieb das richtige Gerät zu identifizieren, vor allem dann nicht, wenn einen die Produktvielfalt im Onlineshop geradezu erschlägt. Milche.de trifft hier eine Vorauswahl und stellt nur einen wohldosierten Ausschnitt aus den Produktkatalogen dar.

Besonders hervorzuheben ist aber die herstellerunabhängige, faire und transparente Beratung, auf die im Elektromarkt, im Kaufhaus oder in anderen Onlineshops häufig verzichtet werden muss. Milche.de hat kein Interesse daran, bestimmte Produkte zu loben, nur um ein Lager zu leeren. Hier können wir mit unserer Kompetenz im Bereich Milchaufschäumen eine echte Hilfestellung und zielführende Kaufberatung bieten.

Dabei bietet Milche.de alle Vorteile eines großen Onlineshops, ohne selbst einer zu sein. Die Kaufabwicklung übernimmt Amazon.de – zuverlässig, günstig und schnell. Rund um die Uhr, mit 14 Tagen Rückgaberecht und bequemer Lieferung direkt nach Hause.

Cookies helfen bei der Optimierung unserer Angebote. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen